Icon newsletter braunIcon telefon braunIcon newsletter braunIcon pdf braunIcon newsletter braun

header strich2

07/2020

Auswirkungen des Konjunkturpakets auf energiewirtschaftliche Regelungen

 

Bundestag und Bundesrat haben am 29. Juni 2020 das Corona-Steuerhilfegesetz beschlossen und damit erste zentrale Elemente des Konjunkturpakets der Bundesregierung abschließend auf den Weg gebracht. 

Um die Energiewende voranzutreiben und die Klimaziele zu erreichen, wurden folgende konkreten Maßnahmen beschlossen:

So leistet der Bund einen Zuschuss zur Senkung der EEG-Umlage, sodass diese 2021 bei 6,5 Cent je kWh und 2022 bei 6 Cent je kWh liegen wird. 

Weiterhin wurde der Deckel für den Ausbau der Photovoltaik abgeschafft und das Ausbauziel für Offshore-Windenergie wird angehoben. 

Zusätzlich will man auch weiterhin die Modernisierung im Gebäudebestand unterstützen, und so wurde das CO2-Gebäudesanierungsprogramm für 2020 + 2021 um 1 Milliarde auf 2,5 Milliarden Euro aufgestockt. 

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.