header strich2

02/2021

Icon AbfallBMVI startet Förderaufruf für gewerbliche und kommunale Elektrofahrzeuge

Das Bundesverkehrsministerium (BMVI) hat einen neuen Förderaufruf veröffentlicht. Kommunen sowie kommunale und gewerbliche Unternehmen können bis 31.03.2021 Anträge für die Beschaffung von Elektrofahrzeugen und die zum Betrieb dieser Fahrzeuge notwendigen Ladeinfrastruktur einreichen.

Förderfähig sind Elektrofahrzeuge der Klassen M1 mit einer Preisobergrenze von 65.000 € Netto-Listenpreis für das Basismodell, L2e, L5e, L6e und L7e. Also vor allem Elektro-Pkw sowie E-Kleintransporter – vom Kleinkraftrad der Klasse L2e bis hin zum leichten Transporter mit bis zu 550 Kilogramm Leermasse und 15 kW Leistung.

Ziel des Aufrufs ist die Stärkung von kommunalen und gewerblichen Flotten. Durch die Nutzung von erneuerbaren Energien bei Fahrzeugen mit hoher Laufleistung lässt sich hier bei einem Wechsel ein wesentlicher Umweltnutzen erzielen.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.