Icon newsletter braunIcon telefon braunIcon newsletter braunIcon pdf braunIcon newsletter braun

  • 1

CO2-Bilanzierung – Klimakompensation – Nachhaltigkeitsreporting

AUSGANGSSITUATION / PROBLEMSTELLUNG

Um die unternehmerische Zukunft dauerhaft abzusichern, sind wirtschaftliche Vernunft, ökologische Verträglichkeit und soziale Verantwortung gleichermaßen in den Entscheidungsprozessen zu berücksichtigen und in eine stimmige Balance zu bringen.Viele Marktakteure handeln aus eigener Überzeugung und Initiative nach diesem Prinzip und schaffen dadurch einen gemeinsamen Mehrwert. Oftmals sind die eigenen CO2-Emissionen jedoch unbekannt oder Maßnahmen, die ein Unternehmen womöglich schon seit Generationen für die Umwelt, die Gesellschaft und seine Mitarbeiter umsetzt, bleiben unbemerkt. Eine transparente Berichterstattung bringt hier Licht ins Dunkel und hilft somit, den eigenen Ansprüchen sowie dem steigenden Klimabewusstsein der Öffentlichkeit gerecht zu werden. Zudem gilt ab 2017 ohnehin die Pflicht zum Reporting über nicht-finanzielle Leistungen. Wenngleich das CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz hierzu lediglich große kapitalmarktorientierte Unternehmen verpflichtet, entstehen durch die Miteinbeziehung der Lieferkette auch Anforderungen an kleine und mittelständische Unternehmen. Diese werden in diesem Zusammenhang zunehmend zur Aufstellung von CO2-Bilanzen oder Klimaschutzaktivitäten und deren Nachweis aufgefordert.

Die Erstellung eines Nachhaltigkeitsberichtes kann ein wichtiger Schritt zu mehr Transparenz gegenüber Geschäftspartnern und der Öffentlichkeit sein. Die CO2-Bilanz bildet dabei das Herzstück des Nachhaltigkeitsberichtes. Sie ist der Ausgangspunkt für alle zielgerichteten Bemühungen einer planmäßigen und kontinuierlichen Reduktion der CO2-Emissionen und damit die Basis für klimafreundliches Wirtschaften.

Grafik Pfeile 2020 B

Der Weg zur „Klimaneutralität“ führt nach der Ermittlung des Status quo zunächst über die Vermeidung und Reduzierung von CO2. Erst in einem nachfolgenden Schritt können alle unvermeidbaren Treibhausgasemissionen durch geeignete CO2-reduzierende Maßnahmen kompensiert werden. Hier ist jedoch Vorsicht geboten! “Klimaneutralität“ ist kein gesetzlich geschützter Begriff und daher nicht eindeutig definiert. Dies führt zu Misstrauen und Skepsis gegenüber der Richtigkeit der Angaben und deren Belegbarkeit. Die Auswahl geeigneter Kompensationsmaßnahmen und entsprechender Qualitätsstandards ist daher essentiell.

Sie möchten den CO2-Fußabdruck Ihres Unternehmens ermitteln, die sozialen und ökologischen Folgewirkungen Ihrer Geschäftstätigkeit transparent darstellen und Ihre Klimaneutralität belastbar nachweisen? Wir unterstützen Sie gerne!


UNSERE LEISTUNGEN

Folgende Leistungen können als Paket oder zum Teil auch einzeln beauftragt werden:

  • Bestandsaufnahme zur Ermittlung der klimarelevanten Performance Ihres Unternehmens
  • Erstellung von CO2-Bilanzen nach standardisierten Verfahren
  • Unterstützung bei der Erarbeitung von Maßnahmenplänen und Konzepten zur kontinuierlichen Verbesserung
  • Unterstützung bei der Auswahl hochwertiger Kompensationsmaßnahmen mit entsprechenden Qualitätsstandards
  • Unterstützung bei der Erstellung von Nachhaltigkeitsreports

IHR NUTZEN

  • Transparenter Überblick über die ökologischen und sozialen Folgewirkungen der Unternehmenstätigkeit
  • Erfüllung von rechtlichen Anforderungen und/oder kundenspezifischen Vorgaben
  • Ermittlung des Klimabeitrags und Aufdeckung von umweltrelevanten Kostentreibern
  • Sicherung der gesellschaftlichen Akzeptanz bzw. Steigerung der Reputation
  • Wahl von Klimaschutzprojekten zur CO2-Kompensation passend zum Image
  • Zugriff auf Expertenwissen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.